Um Katastrophen zu vermeiden, brauchst du ein Meeting vor dem Meeting. Ich muss gestehen, dass ich generell kein großer Fan von Meetings bin. Ich mag Fortschritt, Bewegung und Aktion. Alles drei Eigenschaften, die in Meetings in den meisten Fällen nicht vorkommen. Aber trotzdem gibt es Zeiten für Meetings in unserem Unternehmen und unseren Organisationen. Und in Bezug auf Meetings können Leiter viele Fehler machen. Meetings können zu lang, unproduktiv oder langweilig sein.

Der größte Meeting-Fehler ist jedoch, kein Meeting vor dem Meeting zu haben.

Vor offiziellen Meetings, in denen wichtige Dinge und potenzielle Veränderungen besprochen werden, ist es wichtig, dass du als Leiter, die Personen identifizierst, die am wichtigsten sind, wenn es um Veränderungen und Besprechungen geht, die deine Mitarbeiter angehen.

Aber wer sind die wichtigsten Mitarbeiter? Man könnte davon ausgehen, dass es die mit der richtigen Position sind – aber diese sind nicht immer die, die den größten Einfluss auf die Mitarbeitergruppe haben. Es ist wichtig, dass du dich vorher mit den einflussreichsten Mitarbeitern kurzschließt und sie für dich gewinnst.

Diese Regel allein kann dir viele Kopfschmerzen ersparen und dir als Leiter helfen, deine Ziele zu erreichen.

Wenn du deine Mitarbeiter in einem Meeting überraschst, dann kann es gut sein, dass sie dich überraschen werden und das Meeting in eine Richtung geht, die du vielleicht gar nicht haben willst. Aber wenn du dich mit den Personen, die am meisten Einfluss haben, vorher über wichtige Details kurzschließt, dann geht das Meeting in die Richtung, die du dir als Leiter vorgestellt hast. Und das kann dir viel Zeit und Nerven ersparen.

Frage dich also, wer in deinem Unternehmen am meisten Einfluss hat. Und hier geht es nicht unbedingt um den Titel oder die Position, den oder die die Person innehat. Wir wissen alle, dass Einfluss nicht gleichzusetzen ist mit Position. Wenn du die Person oder die Personen mit dem größten Einfluss identifiziert hast, dann sorge dafür, dass du dich immer mit ihnen kurzschließt, bevor du ein offizielles Meeting einberufst, in dem wichtige Veränderungen oder neue Ziele besprochen werden.

Wenn du das durchziehst, dann wirst du sehen, dass deine Meetings um einiges erfolgreicher werden.

 

 


Philip Zimmermann
Philip Zimmermann

Nach seinem Theologie- und Wirtschaftsstudium in der Schweiz und den USA hat Philip Zimmermann in Strategic Leadership promoviert. Gerade
in der Kombination von Theologie und Wirtschaft sieht er eine sehr interessante Herausforderung, die ihn dazu geführt hat, verschiedene Organisationen und Unternehmen selbst zu gründen und mit aufzubauen. Philip Zimmermann hat live zu mehr als 50.000 Menschen gesprochen und hält über 50-mal im Jahr Seminare und Vorträge zu verschiedenen Themen im Bereich wirtschaftliches und persönliches Wachstum, Leadership und Theologie.